Frieden für den Kosovo | Ethnische Grenzen sind die stabilsten

AfD-BW - 08.06.2023

dpa schrieb am 26.5.: „Die Bürgermeister in den vier nordkosovarischen Gemeinden wurden in den letzten Tagen vereidigt. Die Serben hatten deren Wahl im Vormonat boykottiert. Die Wahlbeteiligung lag deshalb bei nur 3,5 Prozent. Die neuen Bürgermeister in dem fast ausschließlich von Serben bewohnten Gebiet kommen von albanischen Parteien. Im Rest des Kosovos leben fast ausschließlich Albaner.“ Serbien hat die 2008 ausgerufene Unabhängigkeit des Kosovo nie anerkannt. Die USA und die EU hatten Prishtina gewarnt, die umstrittenen Bürgermeister nicht einzusetzen. Dennoch: Die kosovarische Polizei griff hart durch; die Kosovo-Regierung kriminalisierte die Proteste als das Werk Belgrads. Inzwischen wird im ethnisch serbischen Nordkosovo das Z-Symbol der russischen Ukraine-Invasion den KFOR-Soldaten trotzig gezeigt.

Emil Sänze, Europapolitischer Sprecher der Stuttgarter AfD-Landtagsfraktion bewertet:

„Im Nordkosovo leben 42,5 Tsd. Serben und 5 Tsd. Albaner. Das NATO/US-Nation Building ist auch auf dem Balkan gescheitert - und kein historischer Konfliktgrund gelöst. Im März 2023 hatten unter EU-Ägide Serbien und Kosovo über einen Grundlagenvertrag verhandelt – Serbien wollte immerhin die Kosovo-Verwaltung anerkennen; Kosovo sollte den serbischen Gemeinden Autonomie geben. Das Gegenteil fand statt. Wahlen gegen die überwältigende Mehrheit der örtlichen Bevölkerung sind keine Demokratie, sondern eine Show scheinbarer Legitimität. Seit 24 Jahren ist die KFOR-Schutztruppe mit 4 Tsd. NATO-Soldaten im Land, 700 mehr sollen kommen – wie lange noch? Sie werden mit Steinen beworfen und verwundet. Deutsche sind mit dabei. Deutschland hat 1999 Lufteinsätze gegen Serbien geflogen - und der GRÜNE Joschka Fischer zusammen mit Frau Albright unser Land mit dem erlogenen ‚Hufeisenplan‘ und ‚Nie wieder Auschwitz!‘ in den Krieg gezerrt. Warum die CIA-angeleiteten UCK-Kriminellen mehr Ehrenmänner gewesen sein sollen als die serbischen Kriegsverbrecher, hat mir nie eingeleuchtet. Die NATO hielt sich scheinbar für Gott: Sie erzwang (1999) entgegen der ethnokulturellen Wirklichkeit neue Grenzen – Frieden konnte sie nicht schaffen. 2018 machte das kosovarische Parlament gegen den Widerstand der serbischen Minderheitenvertreter eine UCK-Nachfolgeorganisation sogar zur Armee des Kosovo. Heute zeigt sich: Die NATO-Unterstützung kosovarisch-ethnischer Maximalforderungen als gegen Serbien gerichtete Revanche war falsch – ein Failed State und Armenhaus ist entstanden, dessen Bewohner weglaufen. Das soll die EU alimentieren. Humanitäre Empörung, die eigene nationale Interessen ignoriert, und gutgläubiger Stellvertreterpatriotismus sind das falsche Motiv. Frieden kommt nur aus Gerechtigkeit für alle Betroffenen – ethnische Grenzen bleiben die stabilsten, und ich wünschte mir angesichts des Ukraine-Krieges dringend, unsere Regierung samt EU und NATO hätten die Lektionen des Kosovo gelernt, anstatt einen idiotischen Wettbewerb der Ausweisung von Diplomaten zu veranstalten. Wer zu viel will, geht leer aus! Zu Besatzern im Interesse angeblich noch so ‚hehrer‘ Ziele Anderer sollte unser Militär nicht missbraucht werden. Es schadet uns stets, und wem es nützt, zeigt sich meist zu spät. Ebenso, wie die von großzügigen Lieferungen abgezweigten Waffen.“

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Ehrung der Mandatsträger-Alter und neue AfD-Kreisräte vereint

calendar 08.07.2024 user KV-RHEIN-NECKAR
Am 08.07.24 trafen sich, bei herrlichem Sommerwetter, die Mitglieder des neu gewählten Kreistags, um den bisherigen Mandatsträgern für ihre Arbeit zu danken. Es folgte ein interessanter Bericht von Dr. Andreas Geisenheiner, einem unserer bisherigen Mandatsträger, über die bisherige Arbeit. Bes...
right   Weiterlesen

***Bericht der Delegierten des Kreisverbandes Rhein-Neckar vom Bundesparteitag***

calendar 30.06.2024 user KV-RHEIN-NECKAR
Erfolgreicher Bundesparteitag in Essen: Baden-Württembergische Delegierte maßgeblich beteiligt Am Wochenende des 29. und 30. Juli fand in Essen der Bundesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) statt. Die hervorragende Vorbereitung des Teams aus Baden-Württemberg und der engagierte Aust...
right   Weiterlesen

*** Veranstaltung des Kreisverbandes Rhein-Neckar mit unseren Bundesdelegierten ***

calendar 20.06.2024 user KV-RHEIN-NECKAR
Kreisveranstaltung mit unseren Bundesdelegierten: Bundesparteitag am 29. und 30. Juni in Essen Am 29. und 30. Juni findet in Essen der Bundesparteitag unserer Partei statt. Im Rahmen dieses wichtigen Ereignisses wurde auch eine Mitgliederversammlung im Rhein-Neckar-Kreis abgehalten. Diese Versammlu...
right   Weiterlesen

*** Feier der erfolgreichen Kommunal-Wahl ***

calendar 16.06.2024 user KV-RHEIN-NECKAR
AfD-Kreisveranstaltung im Rhein-Neckar-Kreis: Vorstellung der neu gewählten Kreis- und Gemeinderäte Rhein-Neckar-Kreis, 16. Juni 2024 –  Am 16. Juni fand im Rhein-Neckar-Kreis eine bedeutende Veranstaltung der Alternative für Deutschland statt, bei der die neu gewählten Kreisräte sowie die...
right   Weiterlesen

Emil Sänze: CDU macht mit beim grünen Sozialismus: Pensionsfond nicht antasten!

calendar 30.05.2024 user Emil Sänze
Stuttgart, 30.05.2024 Hände weg vom Pensionsfonds!   Die grün-schwarzen Überlegungen zur Kürzung von Einzahlungen in den Pensionsfonds des Landes kommentiert der Co Landesvorsitzende der AfD Baden-Württemberg, Emil Sänze:   „Jeglichen Gedankenspielen der grün-schwarzen Koalition, den Pen...
right   Weiterlesen

Markus Frohnmaier kontert auf "Gleichstellungsstrategie" der Landesregierung: Unser Geld für unsere Leute!

calendar 30.05.2024 user Markus Frohnmaier
Stuttgart, 30.05.2024 Frohnmaier: Baden-Württemberg braucht keine Strategie für mehr „Diversität“ Landtagspräsidentin Aras forderte, das Landesparlament müsse „jünger, weiblicher und diverser“ werden. Die Landesregierung hat Entwicklung einer „Gleichstellungsstrategie“ angekündi...
right   Weiterlesen

Markus Frohnmaier und Emil Sänze: Wir stehen für das Europa der Vaterländer; Freiheit und Selbstbestimmung der Mitgliedstaaten

calendar 29.05.2024 user Markus Frohnmaier, Emil Sänze
Stuttgart, 29.05.2024 Am 9.6.2024 AfD wählen! ➡️ Freiheit und Selbstbestimmung der Mitgliedstaaten #Europawahl Eine Einschränkung der Souveränität jedes europäischen Staates durch Belange der neu zu schaffenden Gemeinschaft wird ausgeschlossen, ebenso die Etablierung von Gemeinschaftsnor...
right   Weiterlesen

Markus Frohnmaier und Emil Sänze: Unsere Vision für die Zukunft: Bund europäischer Nationen. Die EU muss reformiert werden.

calendar 27.05.2024 user Markus Frohnmaier, Emil Sänze
Stuttgart, 27.05.2024. Die Völker Europas sind durch gemeinsame Geschichte und ihre Orientierung an gemeinsamen humanitären Werten des Zusammenlebens miteinander verbunden. Insbesondere die griechische Philosophie, das römische Recht, das Christentum und die Aufklärung haben eine prägende Wirk...
right   Weiterlesen

Markus Frohnmaier und Emil Sänze: EU? Bürokratisches Monstrum!

calendar 26.05.2024 user Markus Frohnmaier, Emil Sänze
Stuttgart, 26.05.2024. ➡️Mit den Verträgen von Schengen, Maastricht und Lissabon wurde das Prinzip der Volkssouveränität ausgehöhlt. Der Versuch, funktionierende demokratische Nationalstaaten aufzulösen und durch eine Art europäischen Superstaat zu ersetzen, kann nicht gelingen. Es ist e...
right   Weiterlesen

Markus Frohnmaier und Emil Sänze: Mut zur Wahrheit: Europa neu denken!

calendar 23.05.2024 user Markus Frohnmaier, Emil Sänze
Stuttgart, 23.05.2024. Ein Europa der Nationen. Die Vielfalt der nationalen Kulturen und Traditionen ist die Grundlage für die politische, ökonomische und soziale Stärke Europas. Wir lehnen ab, die EU zu einem Staat mit Gesetzgebungskompetenz und einer eigenen Regierung umzuwandeln, ebenso di...
right   Weiterlesen

Markus Frohnmaier: Ausländische Finanzierung von NGO's und Stiftungen kennzeichnen

calendar 17.05.2024 user Markus Frohnmaier
Stuttgart, 17.05.2024. ➡️ Transatlantische Denkfabriken nehmen Einfluss auf Politik und Medien in Deutschland ➡️ Radikale Islamverbände und Moscheevereine in Deutschland werden vom Ausland finanziert und gesteuert ➡️ Politische Stiftungen beteiligen sich an Regime Changes im Ausland ...
right   Weiterlesen

OVG Münster weist Berufung gegen Verdachtsfallbeobachtung der AfD zurück / Frohnmaier und Sänze: „Völlig absurd und an der Realität vorbei“

calendar 13.05.2024 user Markus Frohnmaier, Emil Sänze
Stuttgart, 13.05.2024. Das Oberverwaltungsgericht Münster hat heute entschieden, die Berufung der AfD gegen die vom Bundesamt für Verfassungsschutz vorgenommene Verdachtsfallbeobachtung der AfD zurückzuweisen. Das Gericht behauptet, dass ein maßgeblicher Teil der AfD verdächtigt werden kann, d...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

Grundsatzprogramm und Wahlprogramm zur Europawahl 2024

Sie können unser Grundsatzprogramm jeweils in einer Lang- und Kurzfassung, sowie das aktuelle Europawahlprogramm 2024 als PDF herunterladen.
Zum betrachten von PDF-Dokumenten muss Ihr Gerät ggf. einen PDF-Reader wie z.B. den Acrobat Reader installiert haben.

up